„24-Stunden-Übung“

„24 Stunden Feuerwehrjugend“ hieß es am 01. und 2. Oktober für unsere Jungs und Mädels der FF-Jugend.

Dieser Feuerwehrtag sollte unseren jungen Kameradinnen und Kameraden den aufregenden Alltag als Feuerwehrmann und Feuerwehrfrau näherbringen. Außerdem wollte sich das Betreuerteam in diesem Rahmen bei den Jugendlichen für ihre Leistungen und ihr Engagement der letzten zwei Jahre bedanken. Trotz der Umstände der Epidemie konnten unsere Jugendlichen dieses Jahr den Wissenstest und den Jugendleistungsbewerb erfolgreich absolvieren. 

 

Die erste Tätigkeit für unsere 24-Stunden-Übung war am Freitagnachmittag die Schlafplätze der Jugendlichen und der Betreuer im Rüsthaus zu beziehen. Mitten im Geschehen ertönte drei Mal die Sirene. „Einsatz, Einsatz, kommt schnell!“

Für die neun Jugendlichen bedeutete dies, dass sie sich in Windeseile die Einsatzuniform anziehen und den Einsatzbefehl abfragen. „Zimmerbrand in der Volksschule Sankt Andrä-Höch“ war die Einsatzannahme. So konnten sie unter der Übungsleitung von OBM Josef Strametz zum Beispiel das Bedienen von wasserführenden Armaturen wie den Wasserwerfer und das Strahlrohr beüben. Das besondere Highlight der Brandübung war das Erkunden der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Leibnitz. Vielen Dank für euren Besuch und eure Zeit! 

Selbst ABI Dietmar Schmidt hörte von unserer Jugendveranstaltung und brachte den Kids höchstpersönlich Snacks und Süßes für den Abend vorbei. Vielen Dank auch dafür! 

Den Abend ließen wir dann bei einem gemütlichen Lagerfeuer mit Steckerlbrot, einer Grillerei und einem Film ausklingen.

 

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen um 7:00 Uhr früh wartete schon das nächste Übungsszenario auf unsere Jungfeuerwehrmänner und -Frauen. OBI Daniel Hellberger und LM der Sanität Martina Urschitz gaben Einblicke im feuerwehrtechnischen Verhalten bei einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Absichern, Stromversorgung, Hantieren von Hilfsmitteln und Geräten, um eine eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug zu retten, sowie der innere Retter und Erste Hilfe waren Inhalte der Übung.

Nach dieser lehrreichen Übung machten wir uns auf den Weg nach Wildon zum nächsten Highlight der 24-Stunden-Übung. Dort ermöglichte es uns die Freiwillige Feuerwehr Wildon einige Runden mit deren Arbeitsboot auf der Mur zu drehen. Für die Jugendlichen war das ein einmaliges Erlebnis! Herzlichen Dank an die FF Wildon für eure Zeit! 


Als krönenden Abschluss wartete bereits ein von Simone Reiterer lecker zubereitetes Essen auf uns. Nach dem gemeinsamen Zusammenräumen beendeten wir die 24-Stunden-Übung. Mit Sack und Pack und mit vielen neuen Erlebnissen und Erfahrungen verabschiedeten wir uns dann am Samstagnachmittag in das wohlverdiente Wochenende.

Ein großer Dank zum Schluss geht nochmals an alle helfenden Hände, die diese Veranstaltung organisiert und betreut haben! 

Jugendfeuerwehrleistungsbewerb

Am 11.09.2021 konnten elf Jugendliche der FF Sankt Andrä-Höch bei strahlendem Sonnenschein ihr feuerwehrtechnisches Können unter Beweis stellen.


Beim diesjährigen Jugendfeuerwehrleistungsbewerb der Bezirke Leibnitz, Deutschlandsberg, Bad Radkersburg und Voitsberg in Preding absolvierte eine Gruppe gemeinsam mit zwei Kameraden der FF Gleinstätten den Bewerb um das Leistungsabzeichen in Bronze.


Zwei Gruppen bestanden das Bewerbsspiel in Bronze mit Bravour.


Wir sind sehr stolz auf die herausragende Leistung unserer Feuerwehrjugend!

Großer steirischer Frühjahrsputz

Am heutigen Sonntag trafen sich 11 Mitgliederinnen und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehrjugend Sankt Andrä-Höch, um die Straßen im Löschbereich von weggeworfenem Müll zu befreien. Unter Einhaltung der gültigen Covid-19 Maßnahmen wurden einige Säcke an Müll gesammelt.
Bitte schaut auf unsere Umwelt und werft den Müll nicht achtlos weg.

Online Feuerwehrjugendübung

Am 11. Februar 2021 fand für unsere Jungfeuerwehrmittglieder die erste online Übung statt! 

 

Zehn Jugendliche nahmen von zu Hause aus an der Übung zum Thema wasserführende Armaturen über MS Teams teil, die von unseren Jugendbetreuern organisiert wurde.

Mit Videos des LFV Burgenland lernten die Burschen und Mädels Neues über das C-Mehrzweckstrahlrohr, den Stützkrümmer, die Schlauchbrücke und vieles mehr.

Nach den Videos überprüften wir ihr neues Wissen mit 14 Fragen im Quizportal kahoot. 

 

Wir hoffen sehr auf ein Treffen im Sommer, bei dem wieder eine Übung stattfinden kann und die Jugendlichen ihr Wissen praktisch umsetzen können. 

Jugendzeltlager

Ein spannendes und lustiges Wochenende liegt hinter den Jugendlichen der Feuerwehrjugend. Von Freitag, den 19. Juli bis Sonntag den 21. Juli fand das Bezirksjugendzeltlager in Heimschuh statt. Gemeinsam mit den Jugendlichen der Feuerwehren Heimschuh, Fresing/Kitzeck, Pistrof und Prarath wurden Lagerspiele gespielt, Ball und Gemeinschaftsspiele gespielt. Weiters wurde ein Ausflug ins Städtische Bad gemacht. Es gab einen Fotowettbewerb bei dem unsere Jugendlichen den ersten Platz machten.  

Abzeichen für die Feuerwehrjugend

Seit dem Frühjahr wurde für die bevorstehenden Bewerbe fleißig trainiert.

Am 6. Juli war es dann soweit und es ging zum ersten Bereichsfeuerwehr-Jugendleistungsbewerb und Bewerbsspiel dieses Jahres nach Allerheiligen b.W. Dort konnten bereits einige gute Plätze erreicht werden. So konnte JFM Fuchs Mario mit seiner Bewerbsgruppe aus dem Abschnitt 8 den ersten Platz erreichen. Bereits nach einer Woche, am 14. Juli ging es weiter zum Landesjugenleistungsbewerb und Bewerbsspiel nach Mautern. Es wurden von den Jugendlichen hervorragende Leistungen erbracht und dafür wurden sie mit Leistungsabzeichen belohnt. Im Bewerbsspiel (10-12 Jahre) erreichten vier Jugendliche das Abzeichen in Silber und ein Jugendlicher das Abzeichen in Bronze. Beim Jugendleistungsbewerb erlangten sechs Jugendliche das Abzeichen in Bronze und ein Jugendlicher in Silber.

Wir gratulieren euch alle ganz herzlich zu dieser tollen Leistung.  

Wissenstest und Wissenstestspiel in Allerheiligen

Stolz dürfen wir berichten das 14 Jugendliche beim Wissenstest und beim Wissenstestspiel hervorragende Leistungen erbracht haben!

Wissenstestspiel Bronze:
JFM Sebastian ZÖHRER

Wissenstespiel Silber:
JFM Samuel ALDRIAN
JFM Aron HÖRNER
JFM David FAHRENBERGER
JFM Fabrice SCHLAGER

Wissenstest Bronze:
JFM Vanessa ZÖHRER
JFM Selina LAMPRECHT
JFM Tobias JOBST
JFM David ALDRIAN

Wissenstest Gold:
JFM René POMMER
JFM Mario FUCHS
JFM Kilian JOBST
JFM Isabella SCHWINDSACKL 
JFM Madlen SEBATHI

Ein herzliches Danke für die ausgezeichnete Vorbereitung an:
OLM d.F. Michael Höller
HLM d.V. Gerald Aldrian
FM Patricia Pronneg
OBI Daniel Hellberger

Bewerbsspiel der Feuerwehrjugend 1

Nach fleißigem trainieren stellten sich die Jugendlichen zwischen 10 und 12 Jahren, dem ersten Bewerb dieses Jahres in Unterlamm. Am 30. Juni traten drei Teams in Bronze und zwei Teams in Silber an.

Weiter ging es am 8. Juli beim Bezirksbewerb in Lichendorf. Dort konnten einige hervorragende Platzierungen erreicht werden. In Bronze wurden die Plätze 9, 17 und 21 erreicht und in Silber wurde ein 12. Platz erreicht.

Zum Abschluss ging es am Samstag, den 14. Juli zum Landesbewerb in St. Peter am Kammersberg. Das trainieren hat sich gelohnt und so bekamen die Jugendlichen vier Abzeichen in Bronze und zwei Abzeichen in Silber überreicht.  

Spielenachmittag

Am Sonntag den 12. November nutzten 15 Jugendliche mit den Jugendbetreuern der Freiwilligen Feuerwehr St.Andrä-Höch die Chance ausgelassen Spass im Jump 25 zu haben! Anschließend gab es natürlich eine Stärkung!

2. Rang im Jugendleistungsbewerb

Am Samstag den 1. Juli wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Freidorf (Bezirk Deutschlandsberg) der Bereichsleistungsbewerb der Jugend veranstaltet. Unsere Jugendlichen traten beim Jugendleistungsbewerb (Bronze und Silber) und beim Bewerbsspiel (Bronze und Silber) an. Beim Jugendleistungsbewerb erreichten sie den  hervorragenden zweiten Platz in Bronze Leibnitz und im Pararellbewerb den dritten Platz.  Die Wartezeit nutzen die Jugendlichen zum Baden und Minigolf spielen.

Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!

Wissenstest und Wissenstestspiel

Am Samstag, 12. März 2017 war es für die Feuerwehrjugend soweit. 14 Jugendliche stellten sich, nach fleißigem üben mit Jugendbeauftragten LM Michael Höller, der ersten Herausforderung im Feuerwehrwesen-Wissenstest und Wissenstestspiel. Voller Stolz bekamen die Jugendlichen bei der Schlusskundgebung das Abzeichen in Bronze überreicht. 

 

Herzliche Gratulation zu diesen Leistungen.  

Kontakt:

 

HBI Friedrich Possath

0664 75104714

 

OBI Daniel Hellberger

0664 3550920

 

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr St.Andrä-Höch OBI Daniel Hellberger, LM d.V. Patricia Pronneg
Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.